Club für Drachenflugsport Hardheim ev

Drachen Gleitschirm Windenschlepp

Wichtige Ereignisse von 1986 - 1995

1986
Die Generalersammlung findet am 14.04. statt.
In diesem Jahr haben wir 41 aktive und 32 passive Mitglieder. 
Tatsächlich fliegen aber nur noch 15 Piloten regelmäßig.
Im Januar tritt der CfD dem Deutschen Hängegleiterverband (DHV) bei.

Um das Fliegen für die Piloten wieder attraktiver zu gestalten wird
eine Eintrommel- Schleppwinde der Marke Großklaus angeschafft
die am 20. Mai von Lothar Boländer und Rainer Kunert direkt beim Hersteller
in Westerrade bei Hamburg abgeholt wird. 
Nach der Einweisung werden auch die ersten Stufenschlepps von 
den beiden Hardheimer Piloten erfolgreich ausprobiert.
Die Kosten für die Winde betragen 11.000 DM.

Zum Pokalfliegen wird die Winde zum ersten Mal eingesetzt und dem 
Hardheimer Publikum vorgeführt. Als Windenfahrer müssen noch 
geeignete Windenführer aus befreundeten Vereinen eingesetzt werden
da unsere Piloten noch nicht die Berechtigung dazu haben.

Wegen Neuanschaffung der Winde wird beschlossen daß die Vorstandschaft
um einen Windenbeisitzer erweitert wird. Es wird verstärkt nach einem
geeignetem Schleppgelände gesucht in dem auch Schulungen möglich sind.
Hier zeigt sich der Truppenübungsplatz als idealer Standort.

Vom 19.09. - 21.09. wird der erste Schleppkurs durchgeführt.
Die Piloten Norman Kunert, Willi Kreidel, Wilfried Pommer Alex Wagner
und Armin Schück erwerben ihre Schleppscheine.

Am 17.10.1985 erwerben Gerald Katzenmaier, Lothar Boländer und Rainer Kunert die ersten Windenfahrerscheine im CfD.




1987
Lothar Boländer erhält seine Lizenz zum Drachenfluglehrer.
Ein weiterer Schritt ist die Genehmigung der Gemeinde den Hockenberg zu erhöhen.
Von der Standortverwaltung in Walldürn wird die Zusage zur
Nutzung des Truppenübungspatzes Hardheim - Külsheim 
für den Schleppbetrieb erteilt.
In diesem Jahr übernimmt Heidi Richter kommissarisch das Amt als Schatzmeister
das zuvor von Birgit Bartel geführt wurde.


1988
Die Anzahl der Mitglieder geht stetig zurück. 
Der CfD kann in diesem Jahr nur noch 28 aktive 
und 36 passive Mitglieder verzeichnen.
Das Odenwald Pokalfliegen findet vom 27.05. - 29.05. statt.
Die Anzahl der auswärtigen Piloten beim Wettkampf lässt auch spürbar nach.


1989
Die Generalversammlung findet am 11.03. statt
Heidi Richter, die das Amt als Kassier bis dato kommissarisch geführt hat, wird 
zum neuern Kassenwart gewählt. Anette Gehrig übernimmt das Amt des Schriftführers.

Das Landratsamt fordert für die Aufschüttungsarbeiten am Hockenberg
qualifizierte Pläne für das geplante Bauvorhaben an. 
Siggi Schneider übernimmt hierfür die Vermessungsarbeiten.
Gerald Katzenmaier übernimmt die zeichnerische Darstellung der Planung.
Weiter muß das geplante Bauvorhaben durch ein Lattengerüst, 
das ständig angepasst werden muß, 
um den Neigungswinkel der Anböschung visualisieren.
Für die Baumaßnahme werden vorerst ca. 35.000 m³ Aushub
für die Aufschüttung berechnet, damit eine Kante von Ost bis West entsteht.
Die Gemeinde Hardheim wünscht jedoch die Einstellung der Baumaßnahme 
damit der Berg begrünt werden kann.




1990
Und wieder sinken die Mitgliederzahlen leicht.
In diesem Jahr hat der CfD 25 aktive und 33 passive Mitglieder.

In der Generalversammlung am 16.03. wird beschlossen, daß die Wahl der
Vorstandschaft zukünftig in einer Art Splitsystem durchgeführt wird.
Das heißt, daß nur die halbe Vorstandschaft pro Jahr neu gewählt wird.
Der Vorteil liegt darin, daß die Vorstandschaft nicht komplett 
ausgewechselt werden kann und somit Wissenslücken vermieden werden.

Der Antrag für die Nutzung des Schleppgeländes auf dem Truppenübungsplatz
Hardheim / Külsheim wird vom Regierungspräsidium in Karlsruhe genehmigt.
Die noch benötigte Zustimmung der Bundeswehr erfolgt ebenfalls, 
jedoch unter Auflagen.


1991
Heidi Richter belegt bei der Deutschen Meisterschaft im Drachenfliegen den 8. Platz.
Der CfD beschließt die noch relativ neue Sportart Gleitschirmfliegen in den Club mit aufzunehmen. So wird das Angebot für diese Sportgruppe aus nah und fern erweitert.

Das Odenwald Pokalfliegen wird vom 01. - 02.06 durchgeführt.
Erstmals findet findet für das junge Publikum ein Luftballon Wettbewerb statt.

1992
Durch das hinzunehmen der Gleitschirmflieger in den Club steigt die Mitgliederzahl
wieder auf 30 aktive und 36 passive Mitglieder.

Um dem Interesse der Gleitschirmflieger gerecht zu werden wird dem Antrag 
auf Namensänderung in "Club für Drachenflugsport und Gleitschirmfliegen" zugestimmt.

Im September findet der erste Vereinsausflug nach Söll in Tirol statt.
Hier nehmen die meisten Aktiven sowie passiven Mitglieder daran Teil.
Der Ausflug ist ein voller Erfolgt und stärkt die Gemeinschaft im Club.
Diese Art von Ausflug soll alle zwei Jahre stattfinden.


1993
Die Mitgliederzahl nimmt weiter zu.
Wir haben inzwischen wieder 45 aktive und 42 passive Mitglieder.

Bedingt durch den großen Zuwachs der aktiven Mitglieder und der starken Nutzung der Winde wird beschlossen eine neue Winde anzuschaffen.
Die Wahl ist auf eine Doppeltrommel- Winde des Herstellers Wesselmann gefallen.
Die Großklaus- Winde wird an einen anderen Verein verkauft.

Bedingt durch die eingeschränkte Nutzungsdauer des Schleppgeländes auf dem 
Truppenübungsplatz ist der CfD auf der Suche nach einem weiteren Gelände.
Dieses wird auf "Hof Hoffeld" unter fast idealen Bedingungen gefunden.
Die Schleppstrecke beträgt hier fast 1000 m.

Das Odenwald Pokalfliegen findet vom 29.05.- 31.05. statt.
In diesem Jahr wird erstmals ein Wettbewerb für Gleitschirme geflogen.



1994
Und wieder steigt die Zahl der Mitglieder.
Der CfD hat mittlerweile 49 aktive und 41 passive Mitlieder.

In diesem Jahr findet wieder ein Vereinsausflug statt,
der uns abermals nach Söll führt.


1995
In diesem Jahr feiert der CfD sein 20 jähriges Jubiläum.
Zu diesem Anlass wird eine Festschrift mit der Entstehungsgeschichte
des CfD in eigener Regie erstellt. 
Das Titelbild hierzu wurde von Christiane Göbes entworfen.


Die Generalversammlung findet erstmals in Verbindung
mit einer Jahres Abschussfeier am 25.03. in der Wolfsgrubenhütte statt.

Die Zahl der Mitglieder erhöht sich wieder auf 55 aktive und 38 passive Mitglieder.
Das Amt des Schriftführers wird kommissarisch von Bernhard Schmucker übernommen, der Norman Kunert ablöst.

Das Odenwald Pokalfliegen findet vom 26.05. bis 28.05. statt.

 

 

<< ZURÜCK       weiter mit den wichtigsten Ereignissen von 1996 - 2005






 CfD Hardheim e.V - Am Wurmberg 15 - 74736 Hardheim